Lecture of the day

Einer der einfachsten und effektivsten Wege der Selbstverwirklichung für die heutige Zeit ist das Chanten der heiligen Namen des Herrn, insbesondere des Maha-Mantras. Dies wird in vielen vedischen Schriften bestätigt, wie zum Beispiel im Brihan Naradiya Purana, wo man hierzu folgende Aussage findet:

 

harer nama harer nama harer namaiva kevalam
kalau nasty eva nasty eva nasty eva gatir anyatha

 
„Der Name Haris, der Name Haris, der Name Haris alleine und nichts sonst, nichts sonst, nichts sonst kann uns im Kaliyuga (dem gegenwärtigen Zeitalter) zu unserem höchsten Ziel führen.“

Diese Namen Haris (Krishnas) finden sich wieder im oben erwähnten Maha-Mantra:

 

HARE KRISHNA HARE HRISHNA
KRISHNA KRISHNA HARE HARE
HARE RAMA HARE RAMA
RAMA RAMA HARE HARE

 Regelmäßige Tempelprogramme 

 

Sonntagsfest

 

17.00: Sankirtan
18.00: Vortrag
19.00: Sandhya Arati
19.15: Tulasi Parikrama
19.30: Prasadam
 

Morgenprogramm (täglich)

 

5.00: Mangala Arati
5.15: Tulasi Parikrama
5.30: Sankirtan anschl. Japa
7.45: Sringara Arati, anschl. Sankirtan
8.25: Lesung aus dem Srimad Bhagavatam
9.15: Guru Puja, anschl. Bhoga Arati
9.30: Prasadam
 

Abendprogramm (täglich außer Sonntag)

 

19.00: Sandhya Arati
19.15: Tulasi Parikrama, anschl. Sankirtan
19.45: Vortrag, anschl. Prasadam