Sind wir Diener des heiligen Namens?
 
 
 
 

Lecture of the day

Srila Prabhupada Bhaktisiddhanta Sarasvati

Als spirituelle Seelen sind wir Diener Krishnas. Sobald wir das erkennen, erkennen wir auch, dass wir keine andere Aufgabe haben, als Ihm zu dienen. Krishnas heiliger Name ist Krishna Selbst. Dem heiligen Namen zu dienen ist dasselbe, wie Krishna zu dienen.


Sobald wir den Dienst zu Krishna oder Seine Namen vergessen, vergessen wir unsere eigentliche Stellung und befinden uns in einer für uns unpassenden Lage. Wir werden bedingt von der verblendenden Energie des Herrn und erfahren materielles Leid. Wenn wir durch die Gnade des spirituellen Meisters Wissen über unsere Beziehung zum Herrn erlangen, erinnern wir uns wieder, dass wir ewige Diener Krishnas sind und dass alles in dieser Welt für Seinen Dienst bestimmt ist.
Wer sich Befreiung aus dem materiellen Dasein wünscht und für immer glücklich sein möchte, sollte stets Krishnas heilige Namen chanten. Das ist Mahaprabhus Auftrag. Deshalb betrachten sich die Bhaktas als Diener des heiligen Namens und sehen alle Lebewesen und jeden Gegenstand als für Krishnas Freude und für Seinen Dienst geschaffen an.
Krishnas heiliger Name ist das Behältnis aller transzendentalen Freude. Der heilige Name Krishnas ist sat-cit-ananda, ewig, voller Wissen und voller Ekstase. Krishnas heilige Namen sind Syamasundara, Yasodanandana usw. Dienst zu diesen Namen, die das Behältnis aller Freude sind, ist unmittelbarer Dienst zu Krishna. Aus diesem Grund dienen die Bhaktas Krishna ständig durch das Chanten Seiner heiligen Namen. So erfreuen sie sowohl den spirituellen Meister als auch Krishna.
 

 

 Regelmäßige Tempelprogramme 

 

Sonntagsfest

 

17.00: Sankirtan
18.00: Vortrag
19.00: Sandhya Arati
19.15: Tulasi Parikrama
19.30: Prasadam
 

Morgenprogramm (täglich)

 

5.00: Mangala Arati
5.15: Tulasi Parikrama
5.30: Sankirtan anschl. Japa
7.45: Sringara Arati, anschl. Sankirtan
8.25: Lesung aus dem Srimad Bhagavatam
9.15: Guru Puja, anschl. Bhoga Arati
9.30: Prasadam
 

Abendprogramm (täglich außer Sonntag)

 

19.00: Sandhya Arati
19.15: Tulasi Parikrama, anschl. Sankirtan
19.45: Vortrag, anschl. Prasadam