Lecture of the day

Solange wir uns nicht hingeben, können wir die Warheit nicht erkennen. Solange wir in dem Zustand der Nicht-Hingabe verweilen, werden wir weiter den Pfad des Untergangs beschreiten, voller Zweifel und Verwirrung über religiöse Prinzipien. Deshalb sprach Arjuna zu Krishna, sisyas te ’ham sadhi man tvan prapannam: „Ich ergebe mich Dir und werde Dein Schüler.“
Wenn die Person, der ich mich ergebe, sterblich ist, kann er nicht Guru genannt werden. Ein sterbliches Wesen, das der Wahrnehmung der Sinne unterworfen ist, kann niemals Guru sein. Sich einem solchen spirituellen Meister hinzugeben, kann uns niemals zur Absoluten Wahrheit führen. Der spirituelle Meister ist Krishnas Energie. Er ist vollkommen mit der Wissenschaft von Krishna vertraut. Er ist nicht verschieden von Krishna und ist eine Manifestation von Ihm.

 Regelmäßige Tempelprogramme 

 

Sonntagsfest

 

17.00: Sankirtan
18.00: Vortrag
19.00: Sandhya Arati
19.15: Tulasi Parikrama
19.30: Prasadam
 

Morgenprogramm (täglich)

 

5.00: Mangala Arati
5.15: Tulasi Parikrama
5.30: Sankirtan anschl. Japa
7.45: Sringara Arati, anschl. Sankirtan
8.25: Lesung aus dem Srimad Bhagavatam
9.15: Guru Puja, anschl. Bhoga Arati
9.30: Prasadam
 

Abendprogramm (täglich außer Sonntag)

 

19.00: Sandhya Arati
19.15: Tulasi Parikrama, anschl. Sankirtan
19.45: Vortrag, anschl. Prasadam