Lecture of the day

In dem Moment, wo wir uns dem Höchsten Herrn ergeben, kommt uns die Vollkommenheit des Lebens zum Greifen nahe. Indem wir uns vom Herrn, dem Eigentümer von allem was existiert, abhängig machen, können wir sehr leicht wahres Glück erlangen. Wir werden die Vollkommenheit proportional zu unserer Ergebenheit zum Herrn erlangen. Krishna hat uns nicht in diese Welt gesandt, um uns Schwierigkeiten zu bereiten. Wir haben unseren freien Willen mißbraucht und somit selbst unser Unglück eingeladen. Indem wir das Vertrauen in die glückverheißenden Worte des Höchsten Herrn aufrechterhalten, wird unser Stolz, der Handelnde zu sein, für immer und ewig bezwungen sein. Dann werden wir uns nicht mehr länger abmühen, fachkundige fruchtbringende Arbeiter zu sein, und werden uns statt dessen Krishnas Lotusfüßen ergeben.

Regelmäßige Tempelprogramme

Sonntagsfest

 

17.00: Sankirtan
18.00: Vortrag
19.00: Sandhya Arati
19.15: Tulasi Parikrama
19.30: Prasadam

Morgenprogramm (täglich)

 

5.00: Mangala Arati
5.15: Tulasi Parikrama
5.30: Sankirtan anschl. Japa
7.45: Sringara Arati, anschl. Sankirtan
8.25: Lesung aus dem Srimad Bhagavatam
9.15: Guru Puja, anschl. Bhoga Arati
9.30: Prasadam

Abendprogramm (täglich außer Sonntag)

 

19.00: Sandhya Arati
19.15: Tulasi Parikrama, anschl. Sankirtan
19.45: Vortrag, anschl. Prasadam